skiurlaub eMail an snownet.de  Inhalt Warenkorb  Monatskalender öffnen     HOME  skiurlaub  SKIREISEN  skireisen  SKITEST  skitest  SKIFORUM  skiforum  EVENTS  eventkalender  LINKS  Links  FAQ/Kontakt  faq  SiteMap  
Tiefschnee - In Zell am See-Kaprun gibt es unberührtes Backcountry Skifahren

Tiefschnee - In Zell am See-Kaprun gibt es unberührtes Backcountry Skifahren


Bestens präparierter Schnee auf abgesteckten Pisten: Das ist es, was Winterurlauber in die Berge zieht. Mit Ski oder Snowboard unter den Füßen versüßen sich die Gipfelstürmer


Tiefschnee - In Zell am See-Kaprun gibt es unberührtes Backcountry SkifahrenSkiNews: Tiefschnee - In Zell am See-Kaprun gibt es unberührtes Backcountry Skifahren
von: skiguide Datum: 27.11.2006 03:02:44


Bestens präparierter Schnee auf abgesteckten Pisten: Das ist es, was Winterurlauber in die Berge zieht. Mit Ski oder Snowboard unter den Füßen versüßen sich die Gipfelstürmer ihre Freizeit mit beherzten Schwüngen in malerischem Ambiente. Doch vielen Sportlern reicht dieser Pistenspaß nicht mehr: Sie suchen neue Herausforderungen - und finden sie beim Freeride. Dafür verlassen sie das abgesicherte Terrain der herkömmlichen Pisten und wagen sich in unberührten Tiefschnee. Ein Trip ins so genannte 'Backcountry' sollte allerdings trainiert werden…
Deshalb bietet die Sport- und Eventagentur 'Programat' für Gäste der Europa-Sportregion Zell am See-Kaprun geführte 'Off-piste-Touren' an. Damit will Veranstalter Volker Hölzl dem neuen Trend weg vom konventionellen und hin zum abenteuerlichen Ski- und Snowboardvergnügen gebührend Rechnung tragen. 'The Freeride Experience' nennt sich der dreitägige Crash-Kurs, in dem schneehungrigen Abenteurern Faszination und Risiken in der freien Natur gleichermaßen näher gebracht werden.

'Ich bin jedes Mal wieder fassungslos, dass Skifahrer und Boarder oft keine Ahnung haben, worauf sie sich beim Verlassen der abgesicherten Pisten einlassen', erklärt Hölzl. Seine Kursteilnehmer wissen es besser: Bei jedem Trip durch das 'Backcountry' fährt die Gefahr von Schneelawinen mit. Zwar ist das Risiko denkbar gering - doch ganz ausschließen lässt es sich nicht. Daher bereiten Hölzl und sein Bergführer-Team, Nici Winterstein und Thomas Mayr, ihre Schützlinge auf alle Eventualitäten vor.

Vom 11. Januar bis 25. März 2007 bietet das Trio Touren durch die noch unerschlossenen Gebiete der Europa-Sportregion an. Alpines Sicherheitstraining steht dabei ganz im Vordergrund: In einem eigenen Lawinen-Such-Feld werden die Freeride-Neulinge mit dem notwendigen Equipment vertraut gemacht. Der Umgang mit Sonde, Schaufel und dem 'Lawinenpieps' genannten Suchgerät (LVS) muss im Notfall reibungslos funktionieren.

Ab 249 Euro können Gäste das Freeride-Paket in Zell am See-Kaprun buchen und bekommen die Ausrüstung (bestehend aus Skiern, Rucksack mit LVS, Sonde, Schaufel und Skistöcken) gleich dazu. Einsteiger und Fortgeschrittene werden in Gruppen von maximal sieben Personen eingeteilt. So lernt man die Technik für den Ausflug im Tiefschnee am schnellsten. Hölzl weiß: 'Wer auf einer schwarzen Piste einen Parallelschwung schafft, kann auch in den Tiefschnee!'

Mehr Informationen zur 'Freeride Experience' finden Sie auf www.freeride-experience.at. Alles Wichtige über die Europa-Sportregion Zell am See-Kaprun gibt es ebenfalls online auf www.europasportregion.info.

Kontakt Europa-Sportregion
Europa Sportregion Marketing GmbH
Gästeservice
Telefon +43 (0)6542 - 770 0
welcome@europasportregion.info
http://www.europasportregion.info


skifahren newsAlle SkiNews

RSCG NetWork: Billigflüge / Billigflug | Skiurlaub | Golfreisen Florida | Lastminute & Billigflüge | Skireisen | Billigflug Billigflüge